Latein­- und Standard­-Turnier "vor der Haustür"

Sonntag, 06. März 2016

Am 27.02.2016 richtete die TSA des TUS Wunstorf v. 1862 e. V. ein Tanzsportturnier für verschiedene Startklassen aus, u. A. auch für die Hauptgruppe D Latein sowie für die Senioren Standard III C. Die Möglichkeit zum Start beinahe „vor der Haustür“ nutzen auch drei Paare des TSC Blau­Gold Nienburg.
Gleich zu Beginn der Veranstaltung wurde die Geduld der Paare auf die Probe gestellt, da auf Grund technischer Schwierigkeiten das Turniergeschehen erst mit einstündiger Verspätung beginnen konnte.

Nach der ersten Startgruppe betraten Katharina Poppe und Jannik Hellmann das Parkett. Die beiden jungen Lateintänzer hatten sich in den vergangenen Monaten erfolgreich ihren anderen Hobbies gewidmet (Katharina beim MTV Nienburg in der Sparte Gymnstik und Tanz, Jannik im A­Formationsteam Latein des TSC Blau­Gold). So galt das Turnier in Wunstorf auch der Standortbestimmung, wobei die beiden Jugendpaare in der Hauptgruppe gegen z. T. wesentlich ältere Konkurrenten antreten mussten.
In der Vorrunde boten Katharina und Jannik den Wertungsrichtern eine gute Leistung in allen drei Tänzen an. Dies wurde jedoch im starken Teilnehmerfeld (noch) nicht belohnt, aber die Beiden konnten sich über den Anschlussplatz zum das Finale freuen.

Nach weiteren Verzögerungen im Turniergeschehen wurde dann endlich die Fläche für die Senioren Standard III C frei gegeben. In der Vorunde konnten sich sowohl Petra und Gerd Schrapel als auch Susanne und Ehler Stumpenhausen gut präsentieren und schafften den Sprung ins Finale. Beide Paare boten hier eine gute Leistung. Ehepaar Schrapel freute sich über das Erreichen eines Treppchenplatzes mit dem 3. Rang, Ehepaar Stumpenhausen schloss mit den 6. Platz ab.

Die Standardtänzer des TSC Blau­Gold Nienburg freuten sich besonders über den Erfolg in der Umsetzung einer vorhergehenden Trainingseinheit im Slowfox, da Schrapels in diesem Tanz eine „2“ in der Wertung sahen, Stumpenhausens eine „3“.


 
© 2009 Lars Bankert, webinventions.de