Aufstieg für Hannes Witte und Lea Peckart

Donnerstag, 13. September 2018

Das Latein-Jugendpaar Hannes Witte und Lea Peckart vom TSC Blau-Gold Nienburg hatte sich zur Teilnahme an  den Hannoverschen Tanzsporttagen (HaTaTas) in der Akademie des Sports entschlossen. Bereits der Start am Samstag machte mit dem Erreichen des 7. Platzes in einem Teilnehmerfeld von 20 Tänzern Mut für den Folgetag.

Am Sonntag lief es dann noch besser:
Insgesamt 18 Paare waren an diesem Tag am Start. Bereits in der Vorrunde machten Hannes und Lea ihre Ansprüche auf die Finalteilnahme geltend und überzeugten die Wertungsrichter mit ihrer Leistung. So war das Erreichen der Zwischenrunde keine Überraschung. In dieser Runde konnten sich die Beiden noch einmal steigern. In der Finalrunde ließen Hannes und Lea dann nichts mehr anbrennen und freuten sich am Ende über den Turniersieg.

Derart beflügelt startete das Latein-Paar bei den Jahn-Pokalen in Delmenhorst. Und auch hier gelang ein starker Auftritt, der wiederum mit dem Sieg belohnt wurde.
Nun sollte die nächste Turnierteilnahme  beim TTC Gelb-Weiss Hannover erfolgen. Wieder ging es darum, sich in einem Starterfeld von 13 Paaren zu behaupten. Souverän trat das Paar auf, erreichte über die Zwischenrunde das Finale und konnte letztlich den 2. Platz für sich erringen. Dies bedeutete gleichzeitig den Aufstieg in die nächsthöhere C-Klasse Latein.

Gleich eine Woche später, am 25.08.2018, wurde die neue Startklasse bei der Aller-Weser-Trophy in Verden in Angriff genommen. Auch hier konnten sich Hannes und Lea bei zwei Finalteilnahmen schon wieder wichtige Aufstiegspunkte und Platzierungen mit einem 6. und einem 3. Platz ertanzen.

Sie sind damit für die nächsten Herausforderungen, auch Dank der guten Zusammenarbeit mit Trainer Tim Weinholz, bestens gerüstet.

Von: Susanne Stumpenhausen

 
© 2009 Lars Bankert, webinventions.de